Partner

MedEcon Ruhr ist die gemeinsame Adresse der Gesundheitswirtschaft in Deutschlands größtem Ballungsraum. Über 160 Einrichtungen aus Klinikwirtschaft und Gesundheitsversorgung, Lebenswissenschaften und Versorgungsforschung, kommunalen Einrichtungen und zuliefernden Branchen sind über ihre Mitgliedschaft im MedEcon Ruhr e.V. organisiert. Der Verein verfügt mit der MedEcon Ruhr GmbH über eine leistungsfähige Geschäftsstelle. Sie betreut regionale Netzwerke und Verbünde, entwickelt und koordiniert Projekte, unterstützt und organisiert Veranstaltungen und sorgt mit ihren Medien für Transparenz und Information. Seit langer Zeit gibt es ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen MedEcon Ruhr und dem Neurovaskulären Netzwerk (bzw. dem früheren Netzwerk Schlaganfall Ruhr).

Der Westdeutsche Teleradiologieverbund bietet eine technische Plattform für die medizinische Bilddatenkommunikation. Untersuchungen können zwischen Kliniken schnell und sicher übermittelt werden. Dies ermöglicht spezifische Anwendungen z.B. im Verlegungsmanagement, im Telekonsil und auch in der medizinischen Forschung. Die Akutversorgung des Schlaganfalls ist ein wichtiges Einsatzfeld des Teleradiologieverbundes, aber auch in der Rehabilitation und therapeutischen Nachsorge können seine Leistungen zum Tragen kommen. Fast alle Kliniken des Neurovaskulären Netzwerkes Ruhr sind diesem Verbund angeschlossen. Der Betrieb liegt in den Händen der MedEcon Telemedizin GmbH.